»Ach!« – spricht er – »Die größ­te Freud’ Ist doch die Zufrie­den­heit!!«